zum Inhalt springen

Die Veranstaltung wurde von der Fritz-Thyssen-Stiftung gefördert.

Die Antragstellung wurde im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität zu Köln (Hans-Kelsen-Preis für Nachwuchswissenschaftler) unterstützt.