zum Inhalt springen

Prof. Dr. Höf­ling, M. A., ist Di­rek­tor des In­sti­tuts für Staats­recht der Uni­ver­si­tät zu Köln, In­ha­ber des Lehr­stuhls für Staats- und Ver­wal­tungs­recht, Fi­nanz­recht sowie Ge­sund­heits­recht und Lei­ter der For­schungs­stel­le für das Recht des Ge­sund­heits­we­sens.

 

1973 bis 1981Studium der Rechts­wis­sen­schaft, der Po­li­tik­wis­sen­schaft und der Ägyp­to­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Bonn
der Rechtswissenschaft, der Politikwissenschaft und der Ägyptologie an der Universität Bonn
 
der Rechtswissenschaft, der Politikwissenschaft und der Ägyptologie an der Universität Bonn
 
der Rechtswissenschaft, der Politikwissenschaft und der Ägyptologie an der Universität Bonn
 
1978Magisterexamen
1981Erster jurisitsches Staatsexamen
1981 bis 1984Juristischer Vorbereitungsdienst im OLG-Bezirk Düsseldorf
1984Zweites juristisches Staatsexamen
1987Promotion zum Dr. iur. an der Universität zu Köln
1992Habilitation ebenda und Verleihung der venia legendi für die Fächer Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Steuerrecht
1992 bis 1993Professor für Öffentliches Recht an der Universität Heidelberg
1993 bis 1998Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Gießen
1998Ablehnung eines Rufes an die Universität Düsseldorf
seit 1998Di­rek­tor des In­sti­tuts für Staats­recht der Uni­ver­si­tät zu Köln, In­ha­ber des Lehr­stuhls für Staats- und Ver­wal­tungs­recht, Fi­nanz­recht sowie Ge­sund­heits­recht und Lei­ter der For­schungs­stel­le für das Recht des Ge­sund­heits­we­sens
2005 bis 2009Senator der Universität zu Köln
seit 2001 Mitglied im Vorstnad bzw. Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Patientenschutz (ehemals Deutsche Hospiz Stiftung)
2010 bis 2012stellvertrender Vorsitzender der Veinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
seit 2012Mitglied des Deutschen Ethikrates
seit 2014Senator der Universität zu Köln

Publikationen

Mehr als 300 Publikationen zum Verfassungs-, Verwaltungs-, Finanz- sowie Medizin- und Gesundheitsrecht.

Ein ausführliches Publikationsverzeichnis finden Sie hier.


Buchpublikationen u.a.:
Offene Grundrechtsinterpretation, 1987; Vertragsfreiheit, 1991; Staatsschuldenrecht, 1993; Die liechtensteinische Grundrechtsordnung, 1994; Verfassungsfragen der Transplantationsmedizin (zusammen mit St. Rixen), 1996; Leben und Sterben in Richterhand? (zusammen mit A. Schäfer), 2006

Als Herausgeber u.a.:
Kommentar zum Transplantationsgesetz, 2003; Das sog. Wachkoma, 2. Aufl. 2007; Die Regulierung der Transplantationsmedizin in Deutschland, 2008; Das neue Patientenverfügungsgesetz in der Praxis – eine erste kritische Zwischenbilanz, 2011